Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Weitere Therapien: Gehörgangsentzündung

Was sonst noch hilft

Eine Gehörgangsentzündung kann man in der Regel gut mithilfe von Wärmebehandlungen, Ohrspülungen und pflanzlichen Mitteln behandeln. Wenn das nicht hilft, wird der Gang zum Arzt notwendig. Lesen Sie hier mehr dazu!

Schulmedizin

Neben Ohrspülungen und Wärme können bei starken Schmerzen Schmerzmittel (z.B. Paracetamol) verordnet werden, sowie lokal betäubende Ohrentropfen (Lokalanästhetika).

Wenn es unter dieser Behandlung nicht zur Besserung der Entzündung kommt und/oder wenn Risikofaktoren für aggressivere Infektionen vorliegen, müssen Antibiotika-, unter Umständen auch Kortisontropfen oder -salben eingesetzt werden. Durch ausreichende Kontrollen und Aufklärung der Patienten muss verhindert werden, dass es zu ernsten bzw. systemischen, streuenden Infektionen neben der Gehörgangsentzündung kommt.