Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

PSA-Wert: Was bedeuten t-PSA, f-PSA und c-PSA?

PSA-Test: Röhrchen mit Blut, das auf die Menge an PSA untersucht wird.

Welche weiteren PSA-Messwerte es gibt

Neben dem Gesamt-PSA gibt es noch viele weitete spezifische Werte rund um den PSA-Test wie PSA-Dichte, die Anstiegsgeschwindigkeit und die Verdoppelungszeit. Näheres dazu in diesem Artikel.

Von: Susanne C. Waschke

Weitere PSA Bestimmungen

Der Gesamt PSA Wert (t-PSA) setzt sich aus freiem (f-PSA) und gebundenem (c-PSA) zusammen. Neben dem Gesamt PSA können folgende Serumkonzentrationen bestimmt werden:

  • das freie PSA (f-PSA)
  • das komplexierte PSA (c-PSA)
  • der PSA Quotient aus f-PSA und t-PSA
  • die PSA Dichte (PSA-D)
  • die PSA Anstiegsgeschwindigkeit (PSA-V)
  • die PSA Verdopplungszeit (PSA-DT)

Das freie PSA (f-PSA) ist, wie der Name schon sagt, frei im Blutserum gelöst. Das Gegenteil dazu ist das komplexierte oder auch gebundene PSA (c-PSA), welches an Serumproteine gebunden ist.

PSA-Werte kurz erläutert

Der PSA Quotient

Der PSA Quotient gibt darüber Auskunft, wie hoch der prozentuelle Anteil des freien PSA am Gesamt PSA ist. Je niedriger der Quotient ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für Prostatakrebs. Häufig wird eine Biopsie bei einem Grenzwert von 0,15 empfohlen.

Der PSA Quotient ist ab einem Gesamt PSA von 10 ng/ml nicht mehr zu verwerten.

Die PSA Dichte (PSA-D)

Bei einem Prostatakarzinom steigt das Gesamt PSA an, bei einer gutartigen Vergrößerung jedoch nicht. Was sich bei einem Prostatakarzinom nicht wesentlich vergrößert, ist die sogenannte Übergangszone der Prostata. Dies ist ein kleiner Bereich vor und seitlich des Anfangsteils der Harnröhre. Aus dem Gesamt PSA und dem Volumen der Vorsteherdrüse, ermittelt im Rahmen des TRUS, lässt sich ein Quotient, die PSA-Dichte, ermitteln (PSA-D von englisch density). Diese ist beim Karzinom größer als bei einer BPH. Die Aussagekraft dieses Parameters ist jedoch noch nicht völlig geklärt.

Die PSA Anstiegsgeschwindigkeit (PSA-V)

Je schneller das Gesamt PSA ansteigt, desto eher verhärtet sich der Verdacht auf ein Krebsgeschehen, auch wenn andere Auffälligkeiten bei der digitalen rektalen Untersuchung fehlen. Der Parameter PSA-V (von englisch velocity) kann zur Entscheidung Biopsie ja oder nein hinzugezogen werden. Und er ist wichtig für den Verlauf nach einer Prostatakrebsbehandlung.

Die PSA Verdopplungszeit (PSA-DT)

Die PSA Verdopplungszeit dient, wie die Anstiegsgeschwindigkeit, zur Beurteilung des Verlaufs nach einer Krebstherapie, zum Beispiel nach einer Strahlentherapie oder einer radikalen Prostatektomie.

Die PSA Verdopplungszeit (PSA-DT=englisch doubling time) zeigt auf, in welchem Zeitraum sich das Gesamt PSA verdoppelt hat.

Der PSA Schnelltest

Der Schnelltest besteht aus Teststreifen, die das Gesamt PSA im Blut zeigen. Dafür wird etwas Blut aus der Fingerbeere entnommen, in eine kleine Kassette gegeben und zwei mitgelieferte Lösungen hinzugetropft. Bei Erscheinen zweier Linien ist der Test positiv (wenn > 4 ng/ml).

Der Test ist einfach anzuwenden, auch zuhause. Das Ergebnis ist jedoch nicht aussagekräftig und ersetzt keine Prostatauntersuchung beim Urologen.