Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Die Erkrankung verstehen: Reizdarm

Was ist ein Reizdarm?

Definition

Das steckt dahinter

Beim Reizdarm hat der Patient diverse Beschwerden im Magen-Darmbereich sowie beim Stuhlgang. Dabei können keine organischen Ursachen gefunden werden, vielmehr handelt es sich hier um psychosomatische oder neurologische Erscheinungen. Oft ist es für den Patienten schwer zu verstehen, dass trotz seiner Beschwerden keine organische Ursache festzustellen ist und dass es keine sicher wirksame Behandlung dagegen gibt. Eine medizinische Behandlung ist derzeit nur eingeschränkt und symptomorientiert verfügbar. Im Wesentlichen setzt man bei der Behandlung von Reizdarm auf Aufklärung des Patienten.

Häufigkeit

Man schätzt, dass in den Industrieländern 20 % der Bevölkerung mehr oder weniger stark an Reizdarm leidet. Frauen sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer. Die Lebensqualität der Betroffenen kann stark beeinträchtigt sein.

Ursachen

Die Ursache beim Reizdarm scheint psychischer Natur zu sein. Bei den Patienten verstärken sich die Beschwerden bei Stress und es besteht eine erhöhte Anfälligkeit für Angsterkrankungen sowie Depressionen. Man konnte zeigen, dass die Betroffenen eine erniedrigte Schmerzschwelle bei Dehnungsreizen haben und außerdem eine gestörte/vermehrte Darmbewegung.

Auch eine Fehlsteuerung des autonomen Nervensystems zusammen mit psychosomatischen Störungen werden diskutiert. Als verstärkende Faktoren wirken eine schlechte Darmflora sowie entzündliche Prozesse des Darms, z. B. durch aggressive Darmkeime. Ebenfalls ursächlich kann eine Störung der Immunabwehr sein, sowie die Einnahme von Medikamenten, die Nebenwirkungen im Bereich des Magen-Darm-Traktes auslösen.

Verlauf und Komplikationen

Häufig tritt das Beschwerdebild im frühen Erwachsenenalter auf. Die meisten Patienten leiden ihr ganzes Leben lang darunter, die Symptome können sich aber je nach den Lebensumständen verbessern oder verstärken. Die Entwicklung einer schwerwiegenden Erkrankung wegen des Reizdarms ist nicht zu erwarten: Organische Erkrankungen treten eben so häufig wie bei "Gesunden" auf. Auch die Lebenserwartung ist nicht verkürzt. Falls sich die Beschwerden verschlimmern oder verändern, sollte dies ein Arzt abklären.

Patienten, die unter Reizdarm leiden, haben häufig auch folgende Probleme oder Beschwerden:

Quellen/Weitere Informationen

Quellen