Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Weitere Therapien: Unerfüllter Kinderwunsch

Was sonst noch hilft

Sie wünschen sich sehnlichst ein Kind? Neben einigen Heilpflanzen, die Ihnen bei der Erfüllung eines Kinderwunsches helfen könnten, finden Sie hier noch mehr zu beliebten Ernährungstipps, Naturheilverfahren und der Schulmedizin!

Ernährung

Die Natur hat das nicht ganz ungeschickt angelegt: Nur bei optimaler Ernährungssituation lohnt sich auch die kraftraubende Aufzucht von Nachwuchs. Wen wundert es da, dass die Ernährung Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat? Besonders geachtet werden sollte bei einem Kinderwunsch auf eine ausgewogene Ernährung mit einem Schwerpunkt auf frischem Obst und Gemüse und das gilt nicht nur für die Frau. Wer sich ausschließlich vegetarisch oder vegan ernährt, sollte sich bei Fruchtbarkeitsproblemen unter Umständen umstellen. Sojaprodukte wie Tofu und Sojamilch sollten Männer mit Kinderwunsch nicht zu häufig konsumieren. Diese Pflanze enthält Stoffe, welche weiblichen Hormonen ähnlich sind. Gesunde Männer haben damit keine Probleme, wenn jedoch die Spermienzahl bereits reduziert ist, kann das Folgen haben, wie eine Studie mit übergewichtigen Männern gezeigt hat.

Klares Votum für Bio

In der industriell geprägten Viehzucht werden auch Hormone eingesetzt, um die Gewichtszunahme zu beschleunigen. Das hat aber auch Folgen für den Konsumenten mit Kinderwunsch. Nicht zu vergessen: Pestizide in der Nahrung sind allgegenwärtig. Erhebungen lassen vermuten, dass etwa 40 % aller Obst- und Gemüselieferungen mit Schadstoffen belastet sind. Insbesondere findet man Rückstände bei Erdbeeren und Paprika. Dazu kommt, dass über die künstlichen Verpackungen Stoffe aus dem Plastik in die Nahrung übergehen. Der Organismus wird dadurch mit einem Mix an unterschiedlichsten Stoffen belastet. Experten vermuten, dass die Beeinträchtigungen des Kinderwunsches umso schwerwiegender sind, je mehr verschiedene Schadstoffe den Organismus erreichen, auch wenn die jeweiligen Einzelstoffe unter den Grenzwerten bleiben. Ein Grund mehr für ein naturnahes Leben in der Zeit des Kinderwunsches.

Frauen, die unter Endometriose leiden, sollten weniger gesättigte Fettsäuren zu sich nehmen und sie durch Omega-3-ungesättigte Fettsäuren, zum Beispiel aus Fisch, ersetzen. Das gilt auch für Frauen ohne Kinderwunsch.

Aber nicht nur Nahrung geringer Qualität gefährdet die Fruchtbarkeit, auch Übergewicht stört bei Kinderwunsch. Davon sind beide Geschlechter betroffen. Beim Mann und bei der Frau produziert der Fettanteil weibliche Hormone. Ist der Östradiolspiegel zu hoch, kann und will der Mann nicht mehr zeugen, die Frau bekommt Zyklusstörungen. Im Gelbkörper reift die Eizelle nicht mehr heran, fatal für den Kinderwunsch. Eine vernünftige Gewichtsreduktion ist bei stark übergewichtigen Personen dringend anzuraten.

Naturheilverfahren bei Unerfüllter Kinderwunsch

Ordnungstherapie und Lebensführung

Bei Kinderwunsch – cool bleiben …

Die Hoden liegen außerhalb des Körpers, da für die Entwicklung der Spermien eine niedere Temperatur notwendig ist. Leider gibt es bei moderner Lebensweise viele Gelegenheiten, wo genau dies verhindert wird. Allem voran die sitzende Arbeitsweise, lange Autofahrten, enge Kleidung. Viel ausgleichende Bewegung im Freien ist die einfachste Art, einen Ausgleich zu schaffen. Sport aktiviert bei Kinderwunsch nicht nur die Muskeln, sondern den ganzen Körper, die Organ- und die Sexualfunktion. Zu viel Anstrengung hat jedoch für den Kinderwunsch einen kontraproduktiven Effekt. Daher sollten weder Mann noch Frau den Sport übertreiben.

Testosteron und Anabolika, die von einigen Sportlern zum Muskelaufbau verwendet werden, haben viele Nebenwirkungen. Ein zu hoher Testosteronspiegel schmälert die Fruchtbarkeit auch beim Mann!

Bei Kinderwunsch keine Genussgifte

Das gilt nicht nur für die Frau. Alkohol ist für einen Mann gleich in mehrfacher Hinsicht negativ. Er reduziert den Testosteronspiegel und erhöht das weibliche Hormon im männlichen Kreislauf. Die Leber baut zwar Östrogen ab, nicht jedoch, wenn sie durch andere Gifte wie Medikamente und Alkohol überlastet ist. Das kann im Extremfall zu einer „Feminisierung“ führen: der Mann entwickelt kleine Brüste. Daneben sinken Libido und Potenz. Muskeln werden abgebaut und Fett vermehrt eingelagert. Tatsache: Alkohol im Überfluss macht den Mann unmännlich und ist bei Kinderwunsch nicht angebracht.

Faustregel für den Mann: nicht mehr als an 3 Tagen in der Woche maximal 2 Gläser Alkohol. Zwar enthält Bier weniger Alkohol als Wein, doch die im Hopfen enthaltene Phytoöstrogene können die fruchtbarkeitshemmende Wirkung des Alkohols verstärken. Übrigens ist auch Cannabis schlecht für den Kinderwunsch. In Persien wird die Pflanze zur Empfängnisverhütung verwendet.

Physikalische Therapie

Moor erfüllt Kinderwunsch

Moorbäder helfen bei verschiedensten Krankheiten der Frau, gegen Infektionen und fördern die Fruchtbarkeit, so die Erfahrungsheilkunde. Moor hat einen ausgleichenden Effekt auf den Hormonhaushalt und wurde daher häufig bei unerfülltem Kinderwunsch empfohlen. Nicht zuletzt durch die Tiefenwärme werden die Eierstöcke der Frau besser durchblutet und damit erfolgt eine sanfte Stimulation der Östrogenbildung. Die Huminsäuren aus dem Torf dürften selbst östrogenartige Effekte ausüben, die Ovar und Follikelreifung fördern, ganz ähnlich dem Effekt des Mönchpfeffers. Aus dem Torf wurden außerdem Bestandteile isoliert, die die glatte Muskulatur im Becken stärken. Moorbäder sind im Rahmen einer Kur bei Kinderwunsch auch heute noch aktuell.

Unter den physikalischen Methoden sind ansteigende Fußbäder mit einer Temperatur von 35 bis 45 °C eine weitere einfache und wirksame Methode, um die Durchwärmung der Beckenorgane zu verbessern.

Während für Frauen Wärme positiv ist, sollte sich Mann davor hüten, denn die Spermien mögen´s kühl. Nicht angesagt bei Kinderwunsch sind heiße Vollbäder und Saunagänge. Haben Sie im Auto eine Sitzheizung? Lassen Sie diese aus.

Orthomolekulare Medizin

Zahlreiche Arbeiten untersuchten den Einfluss von Vitaminen, Spurenelementen & Co auf die Qualität des Spermas. Nachdem der Versorgungszustand des Körpers auch die Spermaqualität beeinflusst, hat dies durchaus Sinn. Verschiedenste Mangelzustände schlagen sich auch im Sperma nieder. Der große Vorteil der Männer: Das Sperma wird ständig neu gebildet – ein Kinderwunsch muss unter Umständen nur aufgeschoben werden.

Bei entzündlichen Vorgängen, Infektionen, Traumata und Krampfadern am Hoden wandern Immunzellen ein, die normalerweise strenges Verbot für diesen Ort haben. Im Zuge der Immunabwehr entsteht oxidativer Stress, der schädlich für die Bakterien aber auch für die Spermienentwicklung ist. Auch Alter, unausgewogene Ernährung, Rauchen und ungesunde Lebensweise steigern oxidative Vorgänge im Hoden.

Sperma fit für Kinderwunsch

Antioxidative Vitamine (Vitamine C und E, ß-Karotin) und Mineralien (Selen) und Funktionsmoleküle (Glutathion, Coenzym Q10) fangen diese Vorgänge auf und verbessern die Spermaqualität – Anzahl der Spermien und deren Beweglichkeit, das zeigen Studien. Daneben machen bei Kinderwunsch auch Stoffe Sinn, die am Energiestoffwechsel der Zellen beteiligt sind (L-Carnitin, Coenzym Q10), denn Spermien müssen beim Schwimmen einiges leisten. Bei vielen Probanden mit niedriger Spermienzahl war auch ein leichter Zinkmangel im Blut festzustellen. Die Gabe von Zink und Folsäure verbesserte die Spermienzahl und ihre Beweglichkeit. Restlos gesichert sind diese Erkenntnisse aber noch nicht. Zum Beispiel fehlen auch noch ausreichend statistische Daten, wie gut die Maßnahme bei Kinderwunsch tatsächlich helfen kann.

Die Option richtet sich aber an Männer, die durchaus in der Lage sind, noch einige intakte Spermien zu bilden. Von den Studien waren nämlich Männer mit profunden Problemen im Spermiogramm ausgeschlossen. Sie müssen auf andere Methoden zurückgreifen um ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Frauen sollten bei Kinderwunsch vorsorglich Folsäure einnehmen. Bei der Entwicklung des Embryos ist dieses Vitamin besonders wichtig. Bei ausreichender Versorgung treten wenige Missbildungen an Niere, Wirbelsäule und Herz auf.

Fußreflexzonentherapie

Mit der Fußreflexzonentherapie soll es möglich sein die Beckendurchblutung zu verbessern und die Hormonachse zu aktivieren, um so dem Kinderwunsch auf die Sprünge zu helfen. Ebenso seien das Lymphsystem und die großen Ausscheidungsorgane damit stimulierbar. Ob dies zutrifft, müssen Studien zeigen. Positiv stimmt das Ergebnis einer kleinen Studie, in der durch die Fußreflexzonenmassage die Durchblutung der Nieren tatsächlich angeregt wurde.

Akupunktur

Bei Kinderwunsch: Nadelstich

In Asien setzt man seit langem Akupunktur zur Erfüllung eines Kinderwunsches ein. Die Behandlung ist auch bei uns populär geworden. Verschiedenen Studien zur Folge kann die Nadelbehandlung tatsächlich helfen, die Einnistung des Embryos bei einer künstlichen Befruchtung zu fördern. Die größte Analyse der verfügbaren Daten von 1366 Frauen vom Center for Integrative Medicine an der Universität von Maryland in Baltimore kommt zu einem positiven Urteil. – Verschwiegen werden kann allerdings nicht, dass nicht jede Studie einen Erfolg für den Kinderwunsch vorweisen konnte. Eine sehr große dänische Untersuchung mit 635 Patientinnen, zum Beispiel, verlief negativ.

Doch auch in puncto Fruchtbarkeit beim Mann und der Frau kann die chinesische Nadelbehandlung hilfreich sein. Studien weisen auf eine verbesserte Spermienqualität beim Mann hin, sowie eine Besserung beim polycystischen Ovarsyndrom bei der Frau. Die Schwangerschaftsrate bei Kinderwunsch lässt sich durch Akupunktur offensichtlich steigern.

Die Umstände, einen Kinderwunsch zu erfüllen, werden häufig als sehr belastend erlebt. Akupunktur lindert die psychische Belastung und hilft die Balance zu halten – auch angesichts moderner Apparatemedizin. Akupunktur leitet Entspannung ein, es werden nach neueren Erkenntnissen Entspannungshormone wie Adenosin und schmerzhemmende Substanzen freigesetzt.

Traditionelle chinesische Medizin

Die TCM hat ihre eigene Sichtweise auf den unerfüllten Kinderwunsch. Nach ihrer Interpretation ist der Energiefluss im Körper, beispielsweise des Leber- oder Nierenmeridians, gestört. Schmerzen beim Verkehr, Impotenz und psychische Probleme sind ebenso behandelbar wie hormonelle Ungleichgewichte. Dazu werden bei unerfülltem Kinderwunsch je nach Situation Pflanzen mit androgenen, östrogen, anti-androgenen oder anti-östrogenen Eigenschaften verwendet Bei Verwendung chinesischer Heilpflanzen sollte man sich aber sicher sein, dass sie eine Qualitätskontrolle passiert haben!

Psyche

Eine Psychotherapie kann helfen, mit allen Vorgängen um das Thema „unerfüllter Kinderwunsch“ umzugehen. Oft kommt es zu Schuldgefühlen, Selbstwertproblemen und Versagensangst. Das setzt einen Teufelskreis in Gang. Der Zustand innerer Spannung und ein hoher Erwartungsdruck lösen Stress aus, der alles noch schwieriger macht. Es gilt sich eine Unbefangenheit zu erhalten und eventuell den Kinderwunsch auch zurückzustellen. Es ist jedoch nicht einfach einen Plan aufzugeben, solange es „theoretisch“ möglich ist schwanger zu werden. Die Seele kann dann oft mit dem Thema nicht „abschließen“ und auch keine Alternative annehmen. Bei vielen Paaren klappt „es“ auch oft erst dann, wenn sie aufgehört haben, sich krampfhaft darum zu bemühen.

Aus dem Auge verlieren darf man ebenfalls nicht, dass es immer unterschiedliche Bedürfnisse und Ansichten gibt, auch wenn ein gemeinsamer Kinderwunsch vorliegt. Männer und Frauen gehen mit dem Thema anders um und das führt schnell zu Eheproblemen. Dabei sollte gerade in solchen belastenden Zeiten die Partnerschaft Vorrang haben.

Nicht zu vergessen, auch das soziale Umfeld baut bei einen Kinderwunsch mitunter einen erheblichen Erwartungsdruck auf. So sind die Gründe zahlreich, weswegen man ganz gut Unterstützung auf seelischer Ebene brauchen kann.

Es muss übrigens nicht immer eine Psychotherapie sein, es gibt auch Selbsthilfegruppen für Paare mit Kinderwunsch, in denen sie sich mit Betroffenen austauschen können.

Entspannungsverfahren

Ein unerfüllter Kinderwunsch zehrt an der Kraft des Paares. Erwartungs- und Leistungsdruck rauben die Lust. Zeit, an der Entspannung zu arbeiten. Denken Sie über ein Entspannungsverfahren nach wie Meditation, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder Yoga.

Niemand würde erwarten, dass Yoga spontan einen Kinderwunsch befriedigt. Es kann aber vielleicht die richtigen Prozesse in Gang setzen. Yoga trainiert bestimmte Muskelgruppen und fördert Entspannung. Mit gezielten Übungen verbessert sich die Durchblutung in der Körpermitte und dem Becken. Daneben ist die psychische Wirkung nicht zu vernachlässigen: Yoga entspannt und in Kombination mit Meditation kann sie den Blick nach innen richten helfen und andere Perspektiven aufzeigen. Yoga sensibilisiert für den eigenen Körper und befreit aus festgefahrenen Sichtweisen. Vielleicht eine Lösung aus der angespannten Lage.

Tantra

Wenn die Medizin oder auch der Kinderwunsch zuviel der eigenen Intuition zerstört hat, sollte man sich die Sinnlichkeit zurückerobern. Eine der Aufgaben der Tantra-Kurse ist die liebevolle Beziehung zum eigenen Körper als Weg zur eigenen Sinnlichkeit zu pflegen. Neben Körpererfahrung werden in Tantra-Paar-Seminaren Atemtechniken, Yoga-ähnliche Körperübungen, Tänze und Trance praktiziert.

Naturheilverfahren, die bei Unerfüllter Kinderwunsch helfen können

Schulmedizin

Die Schulmedizin kann etwa 70-80 % der Paare mit Kinderwunsch helfen, wenn das Alter stimmt. Die Chancen, durch eine In-vitro-Fertilisation mit einer Embryonenübertragung schwanger zu werden, liegen bei etwa 28 Prozent. Im Jahre 2003 wurden bereits 18.872 Kinder durch künstliche Befruchtung gezeugt. Das sind 2,6 % aller Neugeborenen. Bei Frauen über 41 Jahren mit Kinderwunsch und schwerwiegenden Erkrankungen liegt die Erfolgsquote deutlich darunter.

Voraussetzung aller medizinischen Bemühungen beim Kinderwunsch ist, dass die Frau in die Lage kommt, eine befruchtungsfähige Eizelle zu produzieren. Bei geringfügigen hormonellen Problemen kann oft recht schnell mit einer künstlichen Hormonbehandlung ein Erfolg erzielt werden. Generell ist die Wiederherstellung der Funktion der Eileiter mit Hilfe eines operativen Eingriffs eine Möglichkeit, auf natürliche Weise doch noch ein Kind zu bekommen. Auch Endometriose muss nicht das Ende für einen Kinderwunsch bedeuten. Oft bringt eine OP den gewünschten Erfolg.

Beim Mann können Spermazellen aus dem Ejakulat angereichert werden. Ist eine Ejakulation nicht möglich, gibt es auch die Möglichkeit Samen über eine Biopsie direkt aus dem Hoden zu gewinnen („Testikuläre Spermien-Extraktion“). Auch eine Samenbank kann notfalls den geeigneten Samen für den Kinderwunsch liefern.

Kinderwunsch reduziert auf das Wesentliche

Im Reagenzglas in direkten Kontakt gebracht haben Samen und Eizellen die besten Chancen zu verschmelzen. Aber selbst wenn die Spermien nicht beweglich sind, kann man eingreifen. In diesem Fall wird eine ausgesuchte Spermienzelle direkt in die Eizelle gespritzt (ICSI: intracytoplasmatische Spermien-Injektion). Im Labor wird dann abgewartet, ob sich die Eizelle zu einem Embryo weiterentwickelt: Dann nämlich beginnt sie mit der Zellteilung. Zwei ausgesuchte Embryonen werden dann in den Uterus eingepflanzt. Überzählige Eizellen können in flüssigem Stickstoff eingefroren werden, so dass die Prozedur im Notfall wiederholbar ist. Auch ein weiterer Kinderwunsch kann so erfüllt werden.

Kinderwunsch mit Umwegen

Sollte die Schulmedizin scheitern, steht immer noch die Adoption zur Debatte, um einen Kinderwunsch letzten Endes doch noch für sich zu entscheiden.