Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Weißer Glühwein mit Melisse

© jgphoto76 - Fotolia.com

Lecker: Glühweinrezept mal etwas anders

Hmmh, wie das duftet: Weißer Glühwein mit Melisse und typischen Weihnachtsgewürzen selbst gemacht.

Von: Christian Beimel

Winterzeit ist für viele auch Glühweinzeit

Immer beliebter wird dabei weißer Glühwein. Wer das heiße Getränk genießen will, wenn die Weihnachtsmärkte geschlossen haben, greift am besten selbst zum Kochlöffel. Lecker und bekömmlich ist etwa die Variante mit Melisse bzw. Zitronenmelisse. Neben der Melisse sind noch weitere typische Weihnachtsgewürze, wie Ingwer, Zimt oder Anis, im Glühwein enthalten, die auch als Heilpflanzen Verwendung finden. Wie Sie den Glühwein ganz ohne künstliche Aromastoffe selbst herstellen, erfahren Sie hier.

Wie und wo finde ich Melisse, wie wirkt sie als Heilpflanze?

Die Melisse stammt ursprünglich aus Südeuropa und Kleinasien und wächst bevorzugt auf Ödland. Aufgrund der zahlreichen Wirkungen als Heilpflanze, findet man sie seit Jahrhunderten in den Gärten unserer Breitengrade. Kaufen kann man sie in Gartencentern, in gut sortierten Supermärkten oder in Baumärkten mit Gartenabteilung. Die Melisse lässt sich leicht im Garten oder in Töpfen auf der Fensterbank halten.

Sammeln und Lagern von Melisse

Die Blätter mit dem typischen Zitronenduft sollten möglichst vor der Blüte (Juni bis August) gesammelt und frisch verwendet werden. Man kann Melisse auch in lockeren Schichten aufgelegt an einem schattigen und luftigen Ort trocknen lassen. Danach sollte sie vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahrt werden. Melisse wirkt als Heilpflanze unter anderem gegen Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden und Herpes.

Melisse gibt vielen Gerichten das gewisse Etwas

Melisse kann in der Küche vielseitig eingesetzt werden. Die frischen Blätter eignen sich etwa zur Aromatisierung von Salaten, Omelettes, Fischgerichten, Marmelade und Desserts. Zudem kommt Melisse auch in der Spirituosenindustrie bei der Herstellung von Kräuterlikören zum Einsatz.

Rezept: Weißer Glühwein mit Melisse und Gewürzen

Zubereitungsdauer:

10 min 30 min Ziehzeit

Zutaten:

1 Flasche 0,75 l Weißwein (lieblich)

8 cl weißer Rum

2 El Honig

1 Zimtstange

5 Sternanis

5 Kardamomkapseln

10 g Ingwer grob gehackt

1 Bund oder Topf Melissen Stängel und Blätter

1 Zitrone in Scheiben geschnitten

1 Orange in Scheiben geschnitten

Alle Zutaten zusammen in einen Topf geben und aufkochen. In dem Moment, in dem der Glühwein aufkocht, den Topf sofort vom Herd nehmen. Danach den Glühwein für 30 min ziehen lassen. Bevor Sie den Glühwein genießen, sollten Sie ihn auf 60 bis 70° Celsius erwärmen. Das ist die optimale Trinktemperatur. Kalt eignet sich der Glühwein ausgezeichnet, um Früchte zu marinieren oder einen weihnachtlichen Obstsalat zu verfeinern.

Der Autor
Christian Beimel ist Koch im Restaurant Petit Amour am Spritzenplatz im Hamburger Stadtteil Ottensen. Er liebt es, den Gerichten durch Kräuter und essbare Blüten den letzten Pfiff zu geben.