Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Nebenwirkungen von Aloe vera

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Häufig wird vor allergischen Reaktionen gewarnt.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte empfiehlt, Abführmittel mit Aloe vera-Bestandteilen maximal zwei Mal pro Woche anzuwenden, da die Anthrachinone potenziell krebserregend und erbgutschädigend wirken.

Infolge der Behandlung kann eine harmlose Rotfärbung des Harns auftreten.

Schwangere, stillende Mütter, Personen mit entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen und Hämorrhoiden sollten ganz auf diese Abführmittel verzichten.

Wechselwirkungen

Bei einer Verwendung als Abführmittel kann der Elektrolythaushalt gestört werden - insbesondere der Kaliumhaushalt. Bei chronischem Gebrauch (Missbrauch) kann die Wirkung von Herzmedikamenten (Herzglycoside, Antiarryhthmika) gestört werden. Eine Verstärkung des Kaliummangels wird außerdem durch die Einnahme entwässernder Medikamente (Thiaziddiuretika), Nebennierensteroiden und Süßholzwurzel bewirkt.