Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Heilpflanzen – Gegen alles ist ein Kraut gewachsen?

© stock.xchng

Heilpflanzen für jedes Leiden

Was ist von der Feststellung der Hildegard von Bingen zu halten, gegen alle Krankheiten sei ein Kraut gewachsen?

Von: Berthold Musselmann

Naturheilkunde kritisch hinterfragt

Ich beschäftige mich seit 20 Jahren intensiv mit Phytotherapie, in der Praxis als Allgemeinarzt mit Schwerpunkt Naturheilverfahren, in Lehre und Wissenschaft an der Universität Heidelberg. 

Einen Teil des dabei angesammelten Wissens bzw. der Erfahrung habe ich als ärztlicher Leiter des Portals www.phytodoc.de der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Natürlich beziehen wir uns darin auf die verfügbaren wissenschaftlichen Quellen. Naturheilkunde und Co sind riesige Gebiete mit jahrtausendlanger Geschichte. Phytodoc ist das bisher einzige Portal in Deutschland, das sich wissenschaftlich und (relativ) kritisch mit Naturheilkunde, Komplementärmedizin, Phytotherapie etc. auseinandersetzt.

Phytotherapie und ihre Facetten

Medizin und Heilkunst sollten eine gelungene Mischung aus Patienten- und Arzterfahrung, Wissenschaft und persönlichem Zugang zur "black box" Mensch und zu Diagnostik und Therapie, zu dem Wunder der Genesung und des (weitgehend an den meisten Organen) gesund Bleibens (Salutogenese) sein.

Es sollte dabei jede Therapie auch über eine hinreichende rationale Basis verfügen, was im Naturheilkunde-Sektor leider eher die Ausnahme ist.
Dennoch darf man nicht den Fehler begehen, eine Therapie nur deshalb abzulehnen, weil es noch keine Belege für ihre Wirkung gibt. Kritischer betrachtet werden muss sie jedoch in einem solchen Fall sicher: Es gilt bei unbelegten Therapien noch mehr als bei belegten:
„Nil nocere“ (keinen Schaden anzurichten, ist höchste Pflicht (des Arztes)). Das heißt, ist ein therapeutischer Nutzen bei einer Anwendung (noch) nicht erwiesen, muss die Sicherheit in der täglichen Praxis besonders hoch sein.
Nicht alles kann und muss belegt werden. Aber jede therapeutische Schule muss bereit sein, sich der Realität ihrer Ergebnisse im Alltag zu stellen.

Fazit: Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen, zumindest für die Linderung von Symptomen, zur Einsparung von Medikamenten mit vielen Nebenwirkungen und zur Mitbehandlung. Nicht bei jeder Erkrankung wird ein Phytotherapeutikum allein ausreichend wirksam sein, aber bei jeder können Heilpflanzen-Präparate mit eingesetzt werden.
Wenn die Behandlung mit Heilpflanzen Ihr Interesse geweckt hat, lesen Sie doch weiter und erfahren Sie, was genau Phytotherapie ist.

Ihr

Berthold Musselmann