Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Nebenwirkungen von Beifuß

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Nebenwirkungen

Die Toxikologie von Beifuß ist nicht systematisch untersucht. Er sollte nicht in größeren Mengen oder über längere Zeiträume eingenommen werden.

Der Gemeine Beifuß kann Allergien auslösen. Es kommt mitunter zu Kreuzreaktionen. Chrysanthemen-Allergiker reagieren häufiger auch gegen den Beifuß, Sellerie-Allergiker gegen Beifußpollen.

Gegenanzeigen

Es besteht der Verdacht, dass die Pflanze abtreibend wirken könnte. In der Schwangerschaft sollten Präparate mit dem Gemeinen Beifuß daher nicht angewendet werden. Ausnahme sind hochverdünnte homöopathische Mittel (nicht aber homöopathische Urtinkturen – erkennbar am intensiven Geschmack).

Wechselwirkungen

Zu den Wechselwirkungen liegen keine Daten vor.