Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Steckbrief von Kalium

Kalium: eines der häufigsten Elemente der Erdoberfläche

Über Lebensmittel wie Bananen oder Kaffee können wir unseren Körper mit Kalium versorgen. Und auch in der Industrie, beispielsweise bei der Herstellung von Seife, werden Verbindungen aus Kalium benötigt.

Worin ist Kalium enthalten?

Kalium gehört zu den 7 häufigsten Elementen der Erdoberfläche. Es kommt in der Natur in Form von Salzen und Mineralien vor. Dazu gehören Kalisalze (z.B. KCl), Kalifeldspat und der Kaliglimmer. Auch Meerwasser enthält Kalium in Form von K-Ionen.

Kalium wird in den verschiedensten Verbindungen und Bereichen angewendet: In der Technologie zur Seifeherstellung, in der Glas- und Keramikindustrie oder als Trockenmittel im Labor oder in Sauerstoffgeräten.

Auch viele Nahrungsmittel enthalten Kalium. Einige pflanzliche Lebensmittel sind besonders kaliumreich: Bananen, Bohnen, Steinpilze, Kaffee und Tee. Kaliumsalze aus allen Lebensmitteln sind besonders gut löslich, daher ist die Verwertung im Körper, die so genannte Bioverfügbarkeit, allgemein gut. Wegen seiner guten Wasserlöslichkeit tritt Kalium beim Kochen ins Kochwasser über und kann dadurch teilweise verloren gehen.

Quellen/Weitere Informationen

Quellen