Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Nebenwirkungen von Kalmus

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

In vielen Ländern wird Kalmus in verdauungsfördernden Mitteln nicht länger verwendet, da Tierversuche ergaben, dass beim indischen Kalmus mit seinem hohen β-Asaron-Gehalt schädliche Nebenwirkungen auftreten können: β-Asaron ist mutagen und fruchtschädigend. Die bei uns kulitivierte nordamerikanische Varietät ist β-asaronfrei. Produkte mit Asaronwerten unter 0,5% sind zugelassen.

Vor einer Anwendung in der Schwangerschaft wird gewarnt!

Auch Kinder sollten nicht mit Kalmuszubereitungen behandelt werden.

Wechselwirkungen

Zu Wechselwirkungen liegen keine Informationen vor.