Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Nebenwirkungen von Lärche

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

In seltenen Fällen kommt es zu allergischen Hautreaktionen.

Ätherische Öle dürfen nicht bei kleinen Kindern und bei Überempfindlichkeit gegen Inhaltsstoffe eingesetzt werden. Bei akuten Entzündungen der Atmungsorgane sollte man die Dämpfe nicht inhalieren.

Personen, die gegen Kolophonium und andere Balsame aus Bäumen (wie Perubalsam, Tolubalsam) allergisch sind, reagieren häufig auch heftig gegen Lärchenterpentin.