Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Das Prinzip von Feng Shui

© stock xchng

Entrümpeln Sie Ihr Leben (Teil 1)

Feng (Wind) und Shui (Wasser) - als Umschreibung der Polaritäten und Auswirkungen des natürlichen Flusses in der Natur und im Leben. Im Großen, sprich Universum, so auch im Kleinen, sprich Mensch, Wohnung, Beziehung spiegelt sich alles wider.

Von: Martina Coldewey

Alte chinesische Harmonielehre

Feng Shui ist die alte chinesische Harmonielehre, die das Lebenselixier Wasser und den Wind sprich Sauerstoff als Grundstoffe nimmt, um die Energie zu symbolisieren, zu aktivieren und zu unterstützen. Wasser und Luft brauchen wir, um zu atmen, zu leben, Nahrung anzubauen und Häuser zu bauen.

Feng Shui für Körper, Geist und Seele

Früher war oft der Umgang mit der Natur noch bewusster und behutsamer, es wurde schon bei der Wahl eines Bauplatzes darauf geachtet, ob Wasser in der Nähe war, wie die Wind- und Himmelsrichtungen die Belichtung und Beschattung des Hauses beeinflussten. Auch die feinen oft nicht sichtbaren Energieströme wurden mit wahrgenommen - ob totes Holz in der Nähe war, abgestorbene Bäume, der Geruch von Altem, Modrigen, denn auch die toten Dinge haben eine feine Schwingung. Ob wir sie nun bewusst wahrnehmen oder nicht.

Der Anbau der Nahrungsmittel wurde nach der Jahreszeit und nach dem Boden ausgerichtet. Es gab keine Monokultur und einen behutsamen und häufigen Wechsel der Felder, um die Böden nicht auszulaugen. Heute wird darauf kaum noch Rücksicht genommen oder vielleicht langsam wieder. Es heißt, um all die Menschen mit Nahrung versorgen zu können, ist die Monokultur nötig für einen möglichst hohen Ertrag wichtig. Aber stimmt das wirklich? Müssen wir wirklich zu jeder Jahreszeit alles und in allen Mengen immer vorrätig haben? Wäre es nicht auch gut, sich wieder einmal der Jahreszeit angepasst mit heimischen Nahrungsmitteln zu versorgen? Wissen Sie noch zu welchen Zeiten es ursprünglich Möhren und Spargel gab oder sagen sie auch nur immer. Zumindest aus der Dose oder dem Gefrierfach. Ohne bedacht zu haben, wie alt die Sachen dort mittlerweile sind und welche Wertigkeit sie als Lebensmittel überhaupt noch haben.

Sie ahnen nun wahrscheinlich schon worauf ich hinaus will. Auch all die Sachen, die bei Ihnen im Speicher oder Keller herumstehen haben eine Schwingung und beeinflussen Ihr Leben.

Praktische Hinweise und Vorschläge erhalten Sie im 2. Teil.

Herzliche Grüße aus Landau

Martina Coldewey