Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

10 Tipps für eine gute Verdauung

© Udo Kroener - Fotolia.com

Eine gute Verdauung ist für das Wohlbefinden das A & O

Und ein gut funktionierender Darm ist auch eine optimale Gesundheitsvorsorge.

Von: Martina R. Wagner

Wenn man bedenkt, was der Darm alles zu leisten hat

  • Verdauung von Nahrung
  • Resorption der Nährstoffe
  • Ausleiten der Giftstoffe
  • Ausleitung von nicht verwertbarer Nahrung
  • Barriere herstellen zur Bauchhöhle
  • Bereitstellung von ca. 80 % des Immunsystems
Dann wird überdeutlich, dass ein gesunder Darm von zentraler Bedeutung für das allgemeine Wohlbefinden ist.

Deshalb hier meine 10 Tipps für eine gute Verdauung:

  1. Morgens gleich nach dem Aufstehen 1 großes Glas warmes Wasser trinken.
  2. 1 TL Leinöl pur oder in etwas Quark
  3. Jeden morgen 1-2 Kurpflaumen essen: Die getrockneten Pflaumen werden abends in etwas Wasser eingeweicht – mit dem Einweichwasser essen.
  4. 1-2 TL Flohsamenschalen in Wasser aufgelöst trinken.
  5. Haferkleie-Frühstück: 1-2 EL Haferkleie in ca. 250 ml Wasser kochen, dann geriebenen Apfel und evtl. noch anderes Obst, Nüsse, Joghurt, Kefir oder Sahne zugeben.
  6. Abends einen feuchtwarmen Leberwickel auflegen.
  7. Öfters mal einen Karotten-/Stangensellerie-/Apfel-Rohkostsalat (sehr fein reiben) mit gerösteten Pinienkernen und einem Zitronensaft-/Öl-/Kefir-Dressing mit Petersilie essen.
  8. Regelmäßige Darmreinigungen mittels Einläufen oder Colon-Hydro-Therapie.
  9. Bitterstoffe einnehmen, das regt die Produktion der Verdauungssäfte an.
  10. Eine Darmsymbionten-Kur (mit guten Darmbakterien) machen.

Natürlich muss man nicht immer alles machen. Probieren Sie doch einfach aus, auf was Ihr Darm am besten reagiert.

Gönnen Sie Ihrem Darm ruhig einmal diese Wellness-Kur. Er wird es Ihnen danken mit einem geformten Stuhl, der sich leicht absetzen lässt, denn nur das ist ein gesunder Stuhl.

Ihre Heilpraktikerin

Martina R. Wagner