Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Hildegard von Bingen Kräuterheilkunde Galgant – Gut für`s Herz

Galgant - Die Würze für das Herz

Von: Daniela Dumann

Galgant öffnet die Gefäße und sorgt so für eine gute Durchblutung und Vitalisierung.

Man verwendet es als Pulver oder in Tablettenform für verschiedene Herzerkrankungen.

Hildegard schreibt:

„ Und wer Herzweh hat, und wer im Herz schwach ist , der esse sogleich eine hinreichende Menge Galgant, und es wird ihm besser gehen.“

Die Galgantwurzel (Alpinia officinarum) ist ein Verwandter des Ingwers. Sie kommt aus Südchina, Indonesien oder Indien. Vom Geschmack her ist sie scharf-aromatisch-bitter.

In der Küche kann man Galgant als Pfefferersatz verwenden. Er verleiht besonders Fleischgerichten eine prickelnd-scharfe Würze. Auch als Konservierungsstoff für Kürbis, Obstsalate, Kompott und Marmeladen wird der Galgant gerne verwendet.

Galgant war das erste Heilmittel der Hildegard Heilkunde und wurde von seinem Begründer Dr. Gottfried Hertzka bei einem Fall von Angina-pectoris mit großem Erfolg eingesetzt. Dieser Erfolg war es, der Dr. Hertzka dazu bewog, weitere Hildegardrezepturen auszuprobieren.

Galganttabletten helfen bei Herzschmerzen, Herzschwäche und bei Angina-pectoris-Anfällen. Sie eignen sich gut zur Nachbehandlung und zur Verhütung von Herzinfarkten.

Auch bei Magen-Darm-Krämpfen, Kopfschmerzen oder Menstruationsbeschwerden empfehle ich in meiner Praxis Galgant.