Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Kreuzallergien

© stock.xchng

Pollenallergie = Nahrungsmittelallergie?

Bestimmte Pollen und pflanzliche Lebensmittel haben eine strukturelle Ähnlichkeit, sodaß bei einer Pollenallergie auch eine Nahrungsmittelallergie vorhanden sein kann.

Von: Martina R. Wagner

Kreuzallergien erkennen

Die Symptome einer Kreuzallergie können vielfältig sein und sind nicht auf den ersten Blick als Nahrungsmittelallergie zu erkennen. Erschöpfung, Kreislaufstörungen, Herzbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen sind nur einige davon und die Ursachen davon werden oft nicht erkannt.

In der naturheilkundlichen Praxis gibt es jedoch Testverfahren wie die Bioresonanz um diese Allergien aufzuspüren.

Pollenallergiker sollten sich unter Umständen auch auf Nahrungsmittelallergien testen lassen

Wenn eine Pollenallergie gegen Frühblüher wie Birke, Erle oder Hasel besteht, können Kreuzallergien mit Haselnuß, Mandel, Walnuß, Erdnuß und anderen Nüssen auftreten. Außerdem auch gegen Kernobst wie Äpfel, Birne (vor allem roh), Steinobst wie Pfirsich, Nektarinen, Kirschen (vor allem roh), Karotte und Sellerie sowie exotische Obstsorten wie Litschi, Mango, Kiwi.

Bei einer Allergie gegen Gräser und Roggen können Kreuzallergien mit Nachtschattengewächsen wie Tomate, Paprika, Kartoffel und Getreide wie Weizen, Hafer, Roggen, Reis und mit Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen, Erdnuß und Soja bestehen.

Bei einer Allergie gegen Beifuß können Kreuzallergien mit Beifußblatt, Estragon, Blattsalat, Anis, Dill, Fenchel, Karotte, Kerbel, Basilikum, Majoran, Oregano, Pfefferminze, Knoblauch, Zwiebel, Kamille, Sonnenblumenkerne, Chicorée, Koriander, Kümmel, Petersilie, Sellerie, Kreuzkümmel, Rosmarin, Salbei, Thymian, Bohnenkraut, Schnittlauch und Spargel bestehen.

Wegen der Gefahr der Kreuzallergien ist es für den Pollenallergiker auch wichtig auf diese Nahrungsmittel getestet zu werden, damit bei einer Kreuzallergie entsprechend entlastet und therapiert werden kann.


Ihre Heilpraktikerin,

Martina R. Wagner