Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Alexander-Technik

© J. Weber

Effektiver Bewegen mit der Alexander-Technik

Ein körperorientiertes Therapieverfahren, das körperliche Fehlreaktionen aufzeigen und korrigieren soll.

Von: PhytoDoc-Redaktion

Wie die Körperhaltung die Psyche beeinflusst

Die Alexander-Technik ist ein körperorientiertes Therapieverfahren. Es soll körperliche Fehlreaktionen aufzeigen und korrigieren. Durch die Alexander-Technik soll es möglich sein, sich im Alltag effektiver zu bewegen, Beschwerden vorzubeugen und mehr Lebensqualität zu erreichen.

Matthias Alexander (*1869 in Tasmanien, † 1955 in London) war erfolgreicher Rezitator und Schauspieler. Allerdings litt er unter Atembeschwerden und zunehmender Heiserkeit, wodurch seine leidenschaftliche Berufsausübung behindert wurde. Nach einer Zeit des Nachdenkens erkannte er, dass er selbst die Ursache seiner Probleme war: Seine Körperhaltung beim Sprechen verursachte eine Verengung in Brustkorb und Kehlkopf. Er änderte seine Haltung und konnte sich schnell, einfach und effektiv von seinen Problemen befreien. Die Ursache falscher Bewegungsgewohnheiten sah Alexander in psychischen Ereignissen und Problemen.

Matthias Alexander stellte später sein Wissen anderen zur Verfügung. Die Alexander-Technik gilt heute auch als Vorgänger vieler anderer körpererorientierter Therapieverfahren.

Welche Krankheiten werden mit Alexander-Technik behandelt?

Direkte Wirkung: Bei Beschwerden, die auf Fehlhaltungen zurückzuführen sind, wie Verspannungen, Nacken-, Rücken- und Gelenkbeschwerden, Atem- und Stimmprobleme.

Indirekte Wirkung: körperlich und seelisch stabilisierend (depressive Verstimmungen)

Erkrankungen, bei denen Alexander-Technik helfen kann

Behandlungsprinzip

Eine neue, bessere Haltung soll durch die Alexander-Technik auf die Psyche ausgleichend wirken, denn diese Veränderung macht für den Körper spürbar, was verborgen war.

Wie wirksam ist die Methode?

Die Alexander-Technik ist von praktischem Nutzen und kann erfahrungsgemäß die Lebensqualität und die körperliche Effektivität im Alltag verbessern. Die Wissenschaft hat sich bisher nicht mit der Alexander-Technik beschäftigt.

Die Alexander-Technik wird gerne von Schauspielern, Musikern und Tänzern genutzt, sie kann aber auch für jeden anderen eine Bereicherung sein.

Die wesentlichen Elemente können in etwa 30 Stunden vermittelt werden. Alexanderlehrer werden in dreijährigen Kursen ausgebildet.

Die Alexander-Technik wird eher der Lebensgestaltung und Pädagogik zugeordnet.

Quellen

  1. Meike Strohbach Alexander-Technik: Stand Januar 2008
  2. Alexander-Technik, Wikipedia: Stand Januar 2008
  3. Alternative Therapien von A-Z, Alexander-Technik, AOK, Stand Januar 2008