Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Ordnungstherapie

Alles in Ordnung?

Ordnung als Therapie: Ordnung zählt nicht nur in der Wohnung oder am Arbeitsplatz. Auch Körper, Geist und Seele brauchen geregelte Verhältnisse.

Von: PhytoDoc-Redaktion

Kann Ordnung wirklich heilen?

Klingt zunächst etwas weit hergeholt. Aber schnell wird deutlich: Jeder Körper hat einen Rhythmus und braucht regelmäßig Nahrung, Schlaf, Aktivität und Erholung. Klar ist auch, dass dabei Maß und Ziel entscheiden. Zu viele üppige Mahlzeiten, zu viel Dauersitzen fördern die Gesundheit nicht. So möchte die Ordnungstherapie eine gesunde Ausgewogenheit und gesunde Gewohnheiten in den Mittelpunkt des Lebens stellen. Jeder weiß, dass im Alltag gute Vorsätze schnell unter gehen. Grund genug die Ordnung zum Therapieprinzip zu erheben. Die Ordnungstherapie fordert: Bleiben Sie am Ball. Vorsätze heilen nur, wenn man sie umsetzt.

Welche Krankheiten werden behandelt?

Bei jeder Krankheit profitiert der Körper von einer stabilisierenden Ordnung im Hintergrund. Das trifft auf chronische Erkrankungen besonders zu. Zum Beispiel muss ein AllergikerDiabetiker oder Gicht-Patient die Ernährung „planen“. Alle Stoffwechselerkrankungen sowie Verdauungsstörungen brauchen eine geregelte Ernährung (ÜbergewichtHypercholesterinämieVerstopfungSodbrennen). Bei Verspannungen und vielen Schmerzstörungen heißt der Trick Sport- und Entspannungspausen. Das kann man auch bei fast allen psychischen und psychosomatischen Problemen raten (SchlafstörungenAngstDepression). Gerade bei chronischer Müdigkeit und Stress hilft die Ordnungstherapie dabei die Ressourcen aufzufüllen. So wird es auch leichter Krisen oder schwere Krankheiten zu bewältigen (wie Krebs). Prävention und Anti-Aging sind ohne Ordnungstherapie nicht denkbar.

Behandlungsprinzip

Über das heilende Prinzip von Ordnung sind sich übrigens alle Gesundheitssysteme einig. Auch Ayurveda und Traditionelle Chinesische Medizin kennen die ordnende Komponente. Besonderen Augenmerk legt man auf die folgenden Lebensbereiche:

  • Bewegung und Körperwahrnehmung
  • Ernährung
  • Entspannung
  • Psychohygiene
  • Gesundheitspraktiken

Gemeint sind damit alle naturheilkundlichen Verfahren mit ihren natürlichen Reize wie Licht, Luft und Klima. Reize verlangen vom Körper Regulation. Wenn der Körper darin geübt ist, kann er Krankheitsfaktoren besser bewältigen. Ein gesundes Leben orientiert sich an den gegebenen Rhythmen von Licht und Dunkelheit sowie den Jahreszeiten. Leben braucht Zeit, wir müssen sie uns nehmen – zum Essen, zum Schlafen, zum „kranksein“. Work-Life-Balance ist ein Aspekt der Ordnungstherapie. Alle diese Punkte sprechen auch die Erlebnisfähigkeit an. Richtig eingesetzt bereichert Ordnungstherapie das Leben.

Wirksamkeit und Bewertung

„Machen Sie mehr Sport“, „Essen Sie gesünder“, „Nehmen Sie die Tabletten regelmäßig ein“…Im Grunde sind viele Arztempfehlungen ein Aufruf zur Ordnung. Ohne Ordnungstherapie kann keine Heilung stattfinden. Erst wenn der Körper in regelmäßiger Abfolge die richtigen Reize erhält, kann Gesundung eintreten. Dabei ist Ordnungstherapie aber eine sehr individuelle Sache, die immer auf den einzelnen zugeschnitten werden muss.

Ihr Weg zur Ordnung

Oft kann erst die Außenperspektive aufdecken, wo es im eigenen Leben im Argen liegt. Wo zum Beispiel liegt Ihr Einstieg in die persönliche Stressspirale? Wie gehen Sie mit Konflikten um? Was müssen Sie mit Ihrer Krankheit/Krise berücksichtigen? Therapeutischer Rat hilft die „Krankheitsregeln“ im eigenen Leben zu erkennen. Aber mit purem Wissen ist es nicht getan. Der Therapeut unterstützt Sie im Gespräch bei der individuellen Umsetzung. Dann wird klar was der Rat im Tagesablauf genau bewirken soll. Hier sind auch präventivmedizinisch orientierte Arztpraxen oder Heilpraktiker gefragt, oder ganz modern formuliert „multimodale Coaching Angebote“. Auch sie sind pure Ordnungstherapie (wie Raucherentwöhnung, Abnehmprogramm, Entspannungsgruppe). Genauso sind der Sportverein, der Yoga Kurs und das Fitnesscenter um die Ecke ein Schritt in die richtige Richtung.

Kosten und Erstattung

Ordnungstherapie an sich zahlt die Kasse nur indirekt. Jede Kur, Abnehm- oder Entspannungsmaßnahme aber richtet das Leben der Kurenden automatisch nach gesunden Regeln aus. Bei jeder Physiotherapie oder Entspannungstraining werden Sie nicht ohne den Hinweis „regelmäßig üben“ nach Hause gehen. In dieser Hinsicht ist Ordnungstherapie der Trick, der aus purem Gesundheitswissen eine Gesundheitstherapie macht. Ordnungstherapie ist am Ende unbezahlbar…

Quellen

Literatur:

Schmiedel, V., Augustin, M.: Leitfaden Naturheilkunde, 5. Auflage, Elsevier Verlag, München, 2008