Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Die gute alte Erkältung mit chinesischer Medizin behandeln

© Gina Sanders - Fotolia.com

Erkältung: jeder hat sie, jeder kennt sie...

... und jeder möchte sie schnell wieder loswerden. Wenn das Richtige zur rechten Zeit angewandt wird, kann die Erkältungszeit tatsächlich verkürzt werden.


Von: Dr. med. Martin Wörffel

Von verheißungsvollen Namen, die bunte Verpackungen zieren

Als Fortsetzung meines letzten Beitrags über den „kranken Arzt“ heute ein paar Gedanken zur Behandlung dieses unerfreulichen Themas. Jeder hat sie, jeder kennt sie, die Erkältung, jeder will sie schnell wieder loswerden, jeder wendet die guten alten Hausmittelchen an (oder auch nicht) und kauft die Apotheken leer, wo allerlei wohlfeile Schächtelchen angeboten werden mit diversen verheißungsvollen „complex“, „compact“ oder „Grippe“ Namen, die in bunten Farben die Verpackung zieren.

Akupunktur und chinesische Heilkräuter

Wenn man mal ganz ehrlich ist: so richtig helfen tut das alles nicht, wie schon beim letzten Mal beschrieben: ohne Behandlung 7 Tage, mit Behandlung 1 Woche.

Wunderbare Alternativen gibt es im Reich der Naturheilverfahren. Natürlich können auch hier keine Wunder vollbracht werden, aber wenn das Richtige zur rechten Zeit angewandt wird, ist der ganze Spuk schnell vorüber. Es gibt da einige kleine Hürden:

  1. Patient und Therapeut brauchen Zeit
  2. Der Patient braucht Geld, das er nicht in die Apotheke trägt
  3. Der Patient muss bereit sein, sich mal auf etwas ganz Neues einzulassen.

Schon beim ersten Besuch lassen sich alle Erkältungssymptome sehr gut mit einer Kombination aus Körperakupunktur und Schröpfglasbehandlung behandeln. 2 bis 4 Sitzungen sind im allgemein erforderlich und bewirken wahre Wunder. So richtig gut wird das Ganze aber erst durch Hinzufügen chinesischer Heilkräuter, am besten in Form sogenannter Dekokte (Abkochungen), die der Patient allerdings selber anfertigen muss und die zugegebenermaßen nicht besonders gut schmecken. Auch hier braucht es eine geschickte Hand, zum rechten Zeitpunkt das richtige Mittel zu wählen.

Also mein Appell an alle „Verschnupften“: Lassen Sie sich doch einmal auf etwas Neues ein. Der Erfolg wird Sie überzeugen.

Gutes Gelingen und eine freie Nase wünscht

Dr. Martin Wörffel

Therapeuten, die mit Traditioneller Chinesischer Medizin behandeln, finden Sie in folgender Datenbank >>

Weitere Informationen bei Phytodoc:

Anwendungsgebiete

Naturheilverfahren