Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

# Muskeln, Knochen & Gelenke

© Naeblys - Fotolia.com

Chitin vs. Menschenpanzer

Bei den Insekten liegt das Stützelement – der Chitinpanzer – und die Gelenke außen und die Muskeln innen. Das Konzept der Wirbeltiere, zu denen auch wir Menschen gehören, ist genau umgekehrt. Außen liegen die Muskeln, sie sind für die Bewegung zuständig, innen die Knochen, sie sorgen für die Stabilität. Die Nerven schließlich ermöglichen die Steuerung. Alle Elemente zusammen ermöglichen eine gerichtete, kontrollierte Bewegung.

Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Artikel, die zum Schlagwort "Muskeln, Knochen & Gelenke" gehören: Artikel aus den Rubriken "Erkrankungen" und Heilpflanzen, die bei Gelenk-Beschwerden helfen können.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Neben offensichtlichen verletzungsbedingten Beschwerden, Abnutzungen und Stoffwechselerkrankungen sieht die Alternative Medizin einen Zusammenhang zwischen psychischen Störungen (unbewältigten Konflikten sowie eine unterdrückte Aggression) und einer eingeschränkten körperlichen Beweglichkeit.

Bei vielen Schmerzen des Bewegungsapparates ist insbesondere zwischen lokalen und ausstrahlenden Schmerzen zu unterscheiden, denn einige Organerkrankungen lösen Thorax- oder Lendenschmerzen aus. Die Feststellung der genauen Ursache bei Muskel- und Gelenkbeschwerden bedarf neben Laboruntersuchungen viel ärztliche Erfahrung und Geschick.

Heilpflanzen

Bei Schwellungen (auch verletzungsbedingten) helfen äußerliche Umschläge mit Arnika, Beinwell und Heublumen. Bei Muskelschmerzen, Verspannungen sowie Weichteilrheuma setzt man verschiedene ätherische Öle ein. Bei Arthrose stehen die Aktivierung des Stoffwechsels im Vordergrund (Cayennepfefferfrüchte, Heublumen, weiße Senfsamen) sowie eine Schmerzlinderung (südafrikanische Teufelskralle, Brennnessel, Pappel- und Weidenrinde).

Entzündliche Gelenkserkrankungen lassen sich durch eine Reduktion der Entzündung sowie eine Steigerung der Ausscheidung aktivieren. Man verwendet z.B. Weiden- und Pappelrinde, Arnikablüten, Brennnessel, Weihrauchharz, Goldrute und viele andere.

Erkrankungen

Erkrankungen
Was tun bei Nackenschmerzen?
Nackenschmerzen sind oft selbstgemacht. „Aktiv werden“ heißen die Zauberworte der Therapie. Sie besteht aus einer bunten Mischung an natürlichen Verfahren, die Ihrem Nacken und Ihrer Seele gut tun.
Erkrankungen
Wenn der Knochen bröselt
Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung in Deutschland. Das beste Verfahren gegen Osteoporose heißt: frühzeitige Prävention! Der beste Ratschlag: immer in Bewegung bleiben und gesund ernähren.
Erkrankungen
Rückenschmerzen: Keine übertriebene Schonung!
Als Faustregel gilt: Werden Sie aktiv und ändern Sie etwas in Ihrem Leben. Es gibt ein reiches, alternativmedizinisches Behandlungsspektrum. Suchen Sie sich das für Sie passende heraus.
Erkrankungen
Rheuma: Wege zum schmerzfreien Bewegen
Pflanzliche Medikamente, Bewegungstherapien, verschiedene Formen der Entspannung und aktive Schmerzbewältigung können bei Rheuma helfen, die Dosis der Medikamente zu reduzieren und das Gefühl der Ohnmacht zu bekämpfen.
Erkrankungen
Häufige Sportverletzungen
Prellungen und Zerrungen zählen zu den häufigsten Sportverletzungen. Erfahren Sie, wie Sie kleinere Verletzungen natürlich behandeln können.
Erkrankungen
Arthrose: Wer rastet, der rostet
Bausteine der Therapie sind Knorpelernährung, Behandlung der Entzündung und Entlastung der Gelenke durch Gewichtsabnahme und Muskelaufbau.
Erkrankungen
Schmerzen mit unbekannter Ursache
Fibromyalgie-Patienten können von einer Kombination aus Bewegungstherapie, Medikamenten, individueller physikalischer Therapie und Entspannungsverfahren profitieren.

Heilpflanzen

Heilpflanzen
Wirkstoff aus der Heckenrose hilft bei Gelenkbeschwerden
Die Anhänger der Hagebutte vermuten es schon lange, jetzt gibt es erste klinische Studien, die zeigen: Die Hagebutte hilft gegen Gelenkschmerzen.
Heilpflanzen
Weihrauch: Hilft bei Rheuma und Morbus Crohn
Weihrauch ist ein Allrounder bei allen möglichen Arten von Entzündungen.
Heilpflanzen
Rosmarin: Beliebte Heil- und Gewürzpflanze
Rosmarin stärkt Appetit und Verdauung, wirkt antimikrobiell und krampflösend. In die Haut eingerieben fördert das Öl die Durchblutung und Entspannung.
Heilpflanzen
Kiefer bei Erkältung
Die Kiefer gehört zu den altbekannten Heilpflanzen. Das ätherische Öl aus den Nadeln reinigt die Atemwege und ist bei Katarrh ein gutes Heilmittel. Auch steigert es die Durchblutung und wird bei Rheuma und Schmerzen eingesetzt.
Heilpflanzen
Beinwell: Hilft bei Sportverletzungen
Als Heilpflanze wird Beinwell seit altersher genutzt. Heute ist bewiesen: Beinwell beschleunigt die Heilung bei stumpfen Verletzungen, reduziert die Schwellung und lindert den Schmerz.
Heilpflanzen
Weide: Natürliches Aspirin
Weidenrinde wirkt gegenüber Aspirin zeitlich verzögert, die Wirkung soll aber länger anhalten. Zum Einsatz kommt sie bei rheumatischen Beschwerden, Kopfschmerzen und Fieber.
Heilpflanzen
Cayennepfeffer: Schärfe gegen den Schmerz
Das Pulver aus getrockneten Chili-Früchten der Sorte "Cayenne", enthält das Alkaloid Capsaicin. Dieses ist nicht nur für die Schärfe verantwortlich, sondern hilft auch bei schmerzhafter Muskelhärte.
Heilpflanzen
Die Brennnessel: Ein oft verkanntes Kraut
Die Brennnessel ist bei vielen Gartenbesitzern als lästiges "Unkraut" verschrien. Dass sie eine wichtige Heilpflanze mit breitem Wirkungsspektrum ist, wissen noch viel zu wenige.
Heilpflanzen
Arnika: Linderung bei Prellungen oder Verstauchungen
Die traditionelle Anwendung als entzündungshemmendes, schmerzlinderndes und antiseptisches Mittel wurde von der Kommission E bestätigt. 
Heilpflanzen
Die Afrikanische Teufelskralle: Hilft bei Arthrose und Gelenkschmerzen
Inhaltsstoffe der Pflanze wirken appetit- und verdauungsanregend, sowie entzündungshemmend und schmerzstillend.

Naturheilkunde

Gesund leben