Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

Varikozele: Natürliche Behandlung ohne Operation

Ein Mann hält sich die Hand vor seinen schmerzenden Schritt. © Shutterstock/catinsyrup, Lizenz erworben durch Alfred Miess
© Shutterstock/catinsyrup, Lizenz erworben durch Alfred Miess

Varikozele: Vielfältige Behandlungs- und Vorsorgeoptionen

Männer, die unter einer Varikozele leiden, wissen oftmals zu wenig über die verschiedenen Behandlungsoptionen aus der Naturheilkunde. Dabei ist es wichtig, frühzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um im schlimmsten Fall eine Unfruchtbarkeit zu verhindern. Eine Operation sollte der letzte Schritt sein.

Von: Gastautor Alfred Miess

Was ist eine Varikozele?

Eine Varikozele beschreibt einen Krampfaderbruch an dem von den Hoden und Nebenhoden gebildeten Venengeflecht am Samenstrang. In 90 Prozent der Fälle tritt die Varikozele links auf. 

Die bekannteste Ursache für die Varikozele links ist der etwa 10 Zentimeter höhere Abflussweg der Hodenvene zurück zum Herzen. Durch die Varikozele kann das sauerstoffarme Blut nicht mehr richtig abfließen und es kommt zu einem Blutstau im Venengeflecht am Hoden. Weitere Ursachen und Risikofaktoren für eine Weiterentwicklung der Varikozele bleiben vielen Männern mit Varikozele bis heute verborgen.

Eine unbehandelte Varikozele kann zum Problem werden

In niedrigen Schweregraden unbedenklich, kann eine unbehandelte Varikozele mit dem Alter jedoch fortschreiten und durch den Blutstau die Fruchtbarkeit des Mannes beeinträchtigen. Das liegt daran, dass die Hoden für die beste Leistungsfähigkeit ungefähr eine Temperatur etwa 1° Celsius niedriger als die Körpertemperatur benötigen. Deshalb liegt der Hodensack auch der außerhalb des Körpers.

Viele Männer machen den Fehler und ignorieren eine Varikozele

Viele Männer ignorieren die Varikozele anfangs und ergreifen erst verhältnismäßig spät erste Gegenmaßnahmen, die eine Weiterentwicklung der Varikozele verhindern. 

Dazu zählt zum Beispiel das Tragen von Varikozele geeigneter Unterwäsche. Besonders in Bezug auf die Fruchtbarkeit sollte „Mann“ bei der Wahl der Unterwäsche darauf achten, dass diese möglichst aus dünnem Material ist, um eine gute Belüftung zu erreichen. Gleichzeitig sollte Varikozele geeignete Unterwäsche auch den Hodensack unterstützen und leicht komprimieren, um:

  • Ein starkes Durchhängen des Hodensacks zu verhindern (ist vor allem bei höhergradigen Varikozelen ein Risikofaktor für die Weiterentwicklung),
  • Durch die Kompression die Durchblutung der Krampfader zu verbessern und eine Weiterentwicklung zu verhindern (ähnlich eines Kompressionsstrumpfs an den Beinen).

Diese natürliche Methode zur Behandlung der Varikozele ist eine der ersten, die Männer mit Varikozele entweder auf Grund des eigenen Verständnisses selbst ergreifen oder in Folge eines Ratschlags des Urologen anwenden.

Natürliche Behandlungsmethoden

Weitere natürliche Maßnahmen bleiben Betroffenen mit Varikozele bis heute verborgen, obwohl es doch eine ganze Reihe weiterer risikofreier Maßnahmen, Methoden und Naturheilmittel für Varikozelen gibt. Auf der Varikozele-Info-Webseite können Betroffene erste Einblicke zu den natürlichen Behandlungsmethoden gewinnen. Auch konventionellen Behandlungsmethoden, wie Varikozele OP oder Varikozele Sklerotherapie (Verödung der Krampfadern am Hoden) werden auf der Webseite detailliert, auch für nicht Urologen leicht verständlich, erklärt.

Varikozele Operation meist erst bei drohender Unfruchtbarkeit

Während eine Varikozele OP/Varikozele Verödung meist erst in späten Stadien (höheren Schweregraden) in Kombination mit einer drohenden Unfruchtbarkeit empfohlen wird, haben viele Praxen in Deutschland bis heute keine handfesten Ratschläge für natürliche Behandlungsmethoden bzw. Gegenmaßnahmen.

Hochachtung den Urologen, die ihr Leben in den Dienst der Männer stellen und gestellt haben!

Das liegt auf keinen Fall daran, dass die Urologen den Patienten diese vorenthalten wollen. Die Urologen in Deutschland haben ihr Leben in den Dienst der Männer gestellt, weshalb ihnen Hochachtung gebührt! Täglich retten Sie die Männlichkeit vieler Männer und unterstützen bei allen Problemen rund um die männliche Sexualität.

Ist eine Varikozele wirklich unbedenklich?

Die Varikozele kann aus Sicht eines Urologen tatsächlich eine geringfügige Angelegenheit darstellen. Das liegt daran, dass Urologen ein viel größeres Spektrum an Männer-Krankheiten bekannt ist, von welchen Patienten in ihrem Leben wahrscheinlich nicht betroffen sein werden und diese deshalb nicht kennen.

Urologen lernen im Studium keine natürlichen Behandlungsmethoden kennen

Es liegt näher, dass Urologen während ihres Studiums im heutigen Bildungssystem standardmäßig noch keinen Zugriff auf das Wissen der natürlichen Varikozele Präventionsmethoden haben.

Wie kann das Problem Varikozele in Zukunft gelöst werden?

Am besten können Varikozelen und deren Weiterentwicklung verhindert werden, indem sich Männer frühzeitig über die Ursachen und Risikofaktoren für eine Weiterentwicklung informieren. Im 2. Schritt ist es wichtig, dass die persönlichen Risikofaktoren bestimmt werden, um anschließend entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bei Verdacht auf eine Varikozele sollte schnellstmöglich der Urologe des Vertrauens aufgesucht werden.

Außerdem können über das Kontaktformular auf der Varikozele-Info-Webseite Männer mit Varikozele mit den Autoren des Varikozele Ratgebers Kontakt aufnehmen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den vorgeschlagenen Behandlungsmethoden teilen oder diese ergänzen.

Über den Autor:

Alfred Miess schreibt in seinem Ratgeber über eines der größten Tabu-Themen unter Männern. Im Ratgeber teilt er seine Ergebnisse zur natürlichen Behandlung mit den heutigen und zukünftigen von einer Varikozele betroffenen Männern. Das Ziel des Ratgebers ist rechtzeitig Hilfestellungen zu bieten, um ein Fortschreiten der Krampfadern am Hoden zu verhindern und eine natürliche Rückbildung zu erreichen. Eine Varikozele-Operation empfiehlt der Autor nur als letzten Schritt.