Ihr Portal für Gesundheit,
Naturheilkunde und Heilpflanzen

natürlich gesund

LOMABRONCHIN NF

Zur Besserung der Beschwerden bei Infekten der oberen Atemwege

… Es ist wieder soweit – die nasskalte Jahreszeit, in der Infekte der oberen Atemwege keine Seltenheit sind, ist da. Zu den oberen Atemwegen zählen die Nasenhöhlen, Nasennebenhöhlen, Mundhöhle und Pharynx (Rachen).

Atemwegsinfekte sind oft kräftezehrend, beginnen meistens mit einem Kratzen im Hals, gefolgt von Husten, Schnupfen und Fieber. Jedoch ist der Verlauf in den meisten Fällen unkompliziert und die Behandlungen der Erkrankungen können daher gut mit komplexhomöopathischen Präparaten unterstützt werden.

Wirkstoffe und Anwendung

Lomabronchin NF ist eine Kombination der homöopathischen Tinkturen 

  • Drosera (Sonnentau), 
  • Cephaelis ipecacuanha (Brechwurzel),
  • Rumex crispus (Krauser Ampfer), 
  • Eriodictyon californicum (Santakraut) und 
  • Echinacea (Sonnenhut) 

zur Behandlung von Erkrankungen der oberen Atemwege. Aufgrund seiner klinischen Eigenschaften und der erwiesenermaßen guten Verträglichkeit kann Lomabronchin NF für Erkrankungen in diesem Bereich mit schwächerem Verlauf empfohlen werden.

Die immunstimulierende und daher auch indirekt antivirale bzw. antibakterielle Wirkung geht von Echinacea aus. Dadurch wird die anbahnende Wirkung einer Virusinfektion verhindert und die Möglichkeit einer bakteriellen Superinfektion vermindert. Aufgrund der Hemmung und ggf. Beseitigung der Mikroorganismen wird bereits eine indirekte entzündungshemmende Wirkung erzielt.

Sonnentau, Brechwurzel und Santakraut gelten nach ihren Arzneimittelbildern als entzündungswidrig im Bereich der Atemwege.

Die Sekretolyse (Vorgang der Verflüssigung von zähem Schleim), die das Abhusten des Schleims erleichtert, geht von Sonnentau, Brechwurzel, Santakraut und Krausem Ampfer aus. Sonnentau wirkt zusätzlich bronchospasmolytisch, das heißt die Verkrampfungen der Bronchien werden gelöst.

Die hustenlindernde Wirkung wird auf zwei Wegen erreicht:

  1. Das Santakraut vermindert auf nervalem Wege die Reizempfindlichkeit für hustenauslösende Einflüsse. 
  2. Sonnentau, Brechwurzel und Krauser Ampfer gelten nach den Arzneimittelbildern als hustenreizstillend.

Die Summation der jeweils gegebenen Schwerpunkte der einzelnen Wirkstoffe von Lomabronchin NF sind eine sinnvolle Kombination zur Besserung der Beschwerden bei Infekten der oberen Atemwege. (Dr. K. Roller, Dossier Lomabronchin® N, 1993)

Findet Anwendung bei

Enthaltene Heilpflanzen

Patienteninformation des Herstellers

Pflichttext

Lomabronchin NF®

Homöopathisches Arzneimittel

Zur Einnahme bei Kindern ab 1 Jahr und Erwachsenen

Pharmazeutischer Unternehmer:

COMBUSTIN pharmazeutische Präparate GmbH

Offinger Str. 7

88525 Hailtingen

Wirkstoffe: Drosera, Cepahlis Ipecacuanha, Rumex crispus, Eriodictyon californicum, Echinacea.

Anwendungsgebiete: Lomabronchin NF ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören: Besserung der Beschwerden bei Infekten der oberen Atemwege.

Apothekenpflichtig

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Packungsbeilage beachten!

Hinweise: Enthält 58 Vol.-% Alkohol

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand der Information

Dezember 2015